Kirschblüte 2008 – ca. 3 Tage später und anders als vor einem Jahr

Kirschblüte 2008

Eindeutig: Dieses Jahr hat sich der April nicht nur kälter und nässer angefühlt als derjenige 2007: er war es auch. So begann die Kirschblüte 2 – 3 Tage später (was mir wenig erscheint); sie dauerte auch länger. Ganz augenfälliger Unterschied: Vor einem Jahr besuchten teilweise schon morgens viele Hummeln die Blütenpracht; dieses Jahr waren es nur wenige an wenigen Tagen und dann nur um die Mittagsstunden. Immerhin fliegen sie schon ab einer Temperatur von 6°C (Bienen brauchen über 10°C), weil sie sich durch Bewegen ihres Chitinpanzers selbst auf Flugtemperatur bringen können. An den vergangenen Tagen mit viel Regen hingen Blüten und zweige müde herunter und jeder Insektenbesuch blieb aus. Mal sehen, ob und wie sich das auf die Ausreifung der Kirschen auswirkt.

Es war wieder schön, die Wiederholung, den Aufbruch und die Vergänglichkeit jeder Blüte aufzunehmen. Auch wenn mir der derzeit sehr hektische Alltag kaum Zeit zu Betrachtung und Muße gibt.

Und auch hier wieder die Bildfolge dazu >>

Antwort eingeben